Weltmeisterschaft in Wuxi: DFB nominiert fünf Fechter des TSV Bayer Dormagen

06.07.2018 · Fechten

Der Deutsche Fechter-Bund hat für die anstehende Weltmeisterschaft in Wuxi (China) fünf Athletinnen und Athleten des TSV Bayer Dormagen nominiert. Im Herrensäbel setzt Bundestrainer Vilmos Szabo auf das bewährte Quartett bestehend aus dem frischgebackenen Europameister Max Hartung, Benedikt Wagner, Matyas Szabo und Richard Hübers (alle TSV), das im Team vor wenigen Wochen die Bronzemedaille bei der EM in Novi Sad holen konnte. Bei den Damen wird Anna Limbach den TSV Bayer Dormagen in Wuxi vertreten. Im Team wird sie mit Ann-Sophie Kindler (Eislingen), Julika Funke und Elisabeth Gette (beide Künzelsau) auf der Planche stehen.

Stattfinden werden die Wettkämpfe in allen drei Disziplinen (Degen, Säbel, Florett) vom 19. Bis zum 27. Juli in der aufstrebenden chinesischen Millionenstadt Wuxi. Die beiden Säbelteams werden allerdings bereits am 6. Juli nach Japan reisen, um dort vom 9. bis zum 16. Juli ein Pre-Camp durchzuführen und sich bestmöglich zu akklimatisieren.

„Nach Max Sieg im Einzel und der Bronzemedaille mit dem Team bei der EM, erhoffen wir uns natürlich auch für die WM die ein oder andere Top-Platzierung unserer Herren, die bewiesen haben, dass sie zur absoluten Weltspitze gehören. Bei den Damen wird sicherlich viel von der Tagesform abhängen, aber auch Anna hat gezeigt, dass sie ganz oben mitfechten kann“, blickt TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald optimistisch auf die Wettkämpfe.

 

Quelle: TSV Bayer Dormagen
Foto: Augusto Bizzi/Deutscher Fechter-Bund