NRW-Gala: Jeweils sechste Plätze für Ludwig und Spinrath

10.07.2019 · Leichtathletik

Die Dormagener Läufer Kieron Ludwig und Fabian Spinrath sind mit zwei sechsten Plätzen von den offenen NRW-Meisterschaften in Bottrop zurückgekehrt.
Dazu landete Maria Emelieze auf dem siebten Rang.

Sprintspezialist Ludwig lief nach einem couragierten Rennen über 400 m die drittbeste Zeit seiner jungen Karriere: 48,50 Sekunden standen am Ende zu Buche – leider reichte das nicht, um die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Berlin (3. bis 4. August) zu erfüllen. Diese hätte bei 48,10 Sekunden gelegen. Die Hoffnung aufgegeben hat der Läufer aber noch nicht: „Bis zum Meldetermin der DM werde ich engagiert um die Quali kämpfen“, sagte Ludwig.

Spinrath versuchte über die 800 m vergeblich den Kontakt zu den führenden Spitzenläufern Mohlosi Kabelo und Rynard van Rensburg aus Südafrika zu halten. Das hohe Anfangstempo raubte Kräfte, das Endergebnis von 1:54,11 Minuten entsprach daher nicht den Erwartungen.

Nach einer zweijährigen Babypause feierte Maria Emelieze, früher Braun, ihr erfolgreiches Comeback. 38,93 m und Platz sieben im Diskuswerfen waren ihr bestes Ergebnis des Tages.

Zu den Ergebnissen: hier

Quelle: TSV Bayer Dormagen
Foto: Dirk Fusswinkel