Fecht-Europameisterschaften in Novi Sad – DFB nominiert 5 Dormagener

04.06.2018 · Fechten

Der Deutscher Fechter-Bund hat für die Fecht-Europameisterschaften in Novi Sad (Serbien) fünf Säbelfechter aus den Reihen des TSV Bayer Dormagen nominiert. Mit dem amtierenden Europameister Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner und Richard Hübers stellt der TSV gleich das gesamte Herrensäbel-Team der deutschen Delegation. Bei den Damen vertritt Anna Limbach den Stützpunkt Dormagen.

Geht der EM-Titel bei den Herren auch im dritten Jahr in Folge an den Höhenberg? Zuletzt sicherten sich Benedikt Wagner (2016) und Max Hartung (2017) Gold und es ist nicht ausgeschlossen, dass die Deutschen auch 2018 wieder um Edelmetall mitfechten. „Die Jungs gehören alle zur Weltspitze und können an einem guten Tag Großes erreichen“, so TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald. Auch im Team schielen die Herren auf eine Medaille. Im letzten Jahr reichte es in ähnlicher Besetzung – Björn Hübner ersetzte damals Richard Hübers – für den vierten Platz. „Leider rechnen wir mit einem harten Lauf und eventuell schon mit einem Duell gegen die starken Franzosen im Viertelfinale. Wenn wir diesen Brocken aus dem Weg räumen, ist eine Medaille möglich“, blickt Kawald voraus.

Anna Limbach belegte bei der EM in Tiflis 2017 einen guten fünften Rang und peilt auch 2018 wieder eine Top 8 Platzierung an. Im Teamwettbewerb schickt Bundestrainer Pierre Guichot – der auch als Stützpunkttrainer in Dormagen tätig ist – neben Anna Limbach (28) ein ganz junges Team auf die Planche: Ann-Sophie Kindler aus Eislingen ist 22, Julika Funke und Lisa Gette (beide Würth Künzelsau) erst 17.

Die Wettkämpfe in Novi Sad beginnen am 16. Juni. Dann stehen auch die Damen im Säbel-Einzel auf der Planche. Die Herren greifen am 18. Juni in das Geschehen ein. Die Teamwettbewerbe finden am 19. (Damen) und 21. Juni (Herren) statt.

 

Quelle: TSV Bayer Dormagen
Foto: TSV Bayer Dormagen