Mit zwei EM-Titeln zurück in die Römertherme

11.09.2018 · Schwimmen

Zum ersten Mal wurden im slowenischen Kranj bei einer Masters- Europameisterschaft alle fünf Wasserdisziplinen an einem Ort ausgetragen. 4.000 Sportler aus über 40 Nationen kämpften im Wasserball, Synchronschwimmen, Turmspringen, Freiwasser- und Außen- Poolschwimmen vom 2. bis 9. September um Medaillen.

Sechs TSV- Bayer- Schwimmer mischten top vorbereitet im Pool mit und einer im Freiwasser.

Birgit Reichelt (AK 55) war mit 2 Europameistertitel und einer Silbermedaille die erfolgreichste Teilnehmerin.

Dem Druck als Favoritin über 100m Rücken hielt sie Stand und gewann in 1:19,46. In einem spannenden Lauf, über ihre Lieblingsstrecke den 50m Rücken, schlug sie mit 7/100 s Vorsprung (0:35,90) vor der schwedischen Favoritin an und gewann ihren zweiten EM- Titel. Als Rückenspezialistin trat sie auch über 200m an. Mit persönlicher Bestzeit von 2:52,50 war ihr der zweite Platz auf dem Podium sicher. Den vierten Start absolvierte sie im Freistil über 200m in 2:35,19 und mischte sich mit einem vierten Platz zwischen die Spezialisten.

Andrea Winzen (AK 50) schlug zweimal jeweils als 5. Platzierte über die 100 und 200m Rücken an. Weiter Top- Ten- Platzierungen erreichte sie über 50m Rücken und 100m Freistil jeweils als 8. und über 100m Freistil als 10..

Elisabeth Gabriel (AK 60) platzierte sich bei allen 3 Läufen unter die Top 10. Ihre beste Platzierung erschwamm sie sich über die 800m Freistil mit dem 6. Platz. Über die 400m Freistil und die 50m Rücken belegte sie den 10. Platz.

Eine weitere Platzierung unter den ersten Zehn erkämpfte sich Marc Borgstedt über 100m Brust mit dem 9. Platz. Mit seinen Leistungen über 50m Brust (17.), 200m Lagen (18.) und 100m Freistil (23.) erreichte er seine Bestleistungen.

Lothar Gabriel (AK 60) startete , noch nicht wieder top fit, über die 50m Rücken und erreichte den 13. Platz.

Unser letzter Beckenschwimmer Phillip Schnitzler (AK 30) belegte Platz 17. über 100m Schmetterling und Platz 20. über 100m Freistil.

Alexander Miesen (AK 55) schwamm im Freiwasser in Bled über 3.000 m auf einen 27. Platz und am darauf folgenden Tag über die 5.000 m auf einen respektablen 18. Platz.

Zurück in der Römertherme gehen die Teilnehmer schon wieder in das Training zur Vorbereitung der nächsten Wettkämpfe, den Mannschaftsmeisterschaften und den Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn.

Quelle: TSV Bayer Dormagen
Foto: Steffen Reichelt