Auszeichnung für die Dormagener Badminton Gemeinschaft ’62 e. V.

03.12.2018 · Miniaturgolf

Die Dormagener Badminton Gemeinschaft ’62 e.V. ist der erste ausgezeichnete Badmintonverein in NRW mit dem Schwerpunkt „herausragende Kinder- und Jugendarbeit“. Im November erhielt der Verein die Auszeichnung des Badminton Landesverbands in Mülheim an der Ruhr aus den Händen des BLV-Jugendwartes Hans-Bernd Ahlke zum Leuchtturmverein.

Fabian Janßen, Jugendwart und Trainer der DBG ’62 e. V., freut sich sehr über die Auszeichnung, an der er maßgeblich mitgearbeitet hat: „Wir haben die vorgegebenen Kriterien des Badminton Landesverbands erfüllt, unter anderem ausgebildete Trainer, ein Trainings- und Schutzkonzept, einen Kooperationspartner suchen und außersportliche Angebote für Kinder und Jugendliche anbieten. An diesen und weiteren Kriterien haben wir fast zwei Jahre gearbeitet und sind stolz auf diese Auszeichnung.“

Ein Leuchtturm symbolisiert Strahlkraft und Signalwirkung. Er ist weithin sichtbar und gibt Orientierung. Genau dafür steht das Zertifikat. Es bürgt für eine hohe Qualität der Vereinsarbeit und zeigt, dass sich die tägliche Arbeit im Kinder- und Jugendbereich lohnt und auch außerhalb des Vereins sichtbar wird.

„Durch den „Leuchtturm-Verein“ wurde unsere engagierte Arbeit im Kinder- und Jugendbereich der letzten Jahre nun endlich ausgezeichnet. Ein Großteil der Voraussetzungen hatten wir bereits erfüllt – wir haben diese Auszeichnung zum Anlass genommen, um unseren Jugendbereich in verschiedenen Ebenen, strukturell und konzeptionell zu erweitern und zu verbessern. Damit sind wir einen großen Schritt gegangen und können unser nächstes großes Projekt, der Ernennung zum „DBV-Talentnest“ in Angriff nehmen.“ formuliert Fabian Janßen das nächste Ziel für die DBG’62 e. V.

Mehr Informationen zur Auszeichnung gibt es unter www.dbg62.de/ueber-uns/leuchtturmverein

Quelle und Foto: DBG ´62 e.V.