Dormagens Volleyballerinnen in der Spur

09.10.2017 · Volleyball

Nach drei Spieltagen sind die Spielerinnen von Coach Achim Kohtz die einzig verlustpunktfreie Mannschaft in der Oberliga 1 des WVV und zeigen bis dato das sie zu Recht zu den Favoritinnen gezählt werden wenn es um den Aufstieg – oder aus Dormagener Sicht: Wiederaufstieg – in die Regionalliga geht. Nachdem man am 2. Spieltag noch mit 3-1 bei den RWR Volleys aus Bonn unnötig einen Satz abgab, so siegte man am vergangenen Wochenende glatt mit 3-0 gegen den Dürener TV.

Allen bisherigen Spielen ist gemein, dass die Dormagenerinnen immer wieder starke Phasen haben, aber auch ab und an auch noch mit einigen Konzentrationsfehlern kämpfen. Diese jedoch immer rechtzeitig abstellen und so den Gegnerinnen bis dato nicht viel mehr über bleibt als die Leistungsstärke der Spielerinnen aus der Chemiestadt anzuerkennen. Hinzu kommt, dass Coach Kohtz bis dato immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen hatte, seine Mannschaft sich davon jedoch nicht beirren liess und ihre Stärke immer wider unter Beweis stellte. Sollten die Damen zukünftig endlich wieder vollzählig sein und ihr ganzes Können abrufen und Konzentrationsschwächen abstellen, so ist vom Team um Trainer Kohtz noch vieles zu erwarten.

Dieses können die Dormagenerinnen schon am folgenden Samstag, 14.10.2017 wieder zeigen. Treffen sie doch in Sankt Augustin im Schulzentrum Süd um 15 Uhr auf den Aufsteiger TV Menden.

 

 

Bildunterschrift: Starker Dormagener Blockarbeit

Termine